Datenschutzhinweise

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Dignium // Public Relations
Agentur für Kommunikation und Strategie
Jörg Markus Herrlinger
Saar-Pfalz-Str. 33
D – 66424 Homburg

Email: herrlinger@dignium.de
Büro: +49 6841 1873 495
Fax: +49 6841 1873 499
Mobil: +49 173 300 57 04

Bitte klicken Sie auf die entsprechenden Kapitel, um nähere Informationen zu erhalten:

Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
Unsere Webseiten werden mittels der quelloffenen Software „Matomo“ daraufhin analysiert, wie die einzelnen Seiten besucht werden. Dies betrifft die Häufigkeit, die Dauer, die Absprungrate, den Browsertyp und die Herkunftsquelle. Matomo ist so konfiguriert, dass es keine Cookies zur Webanalyse nutzt. Ihre IP-Adresse wird gekürzt gespeichert, dadurch kann kein Bezug zu ihrer Person hergestellt werden. Da die Software auf unserem Server in Deutschland installiert ist, bleiben alle Daten in unserem Zugriff und werden nicht an Dritte weitergereicht.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Webanalyse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung
In unserem System werden die Rohdaten nach 13 Monaten automatisch gelöscht. Die daraus erzeugten Bericht werden länger aufbewahrt, da sie keine personenbezogenen Daten mehr enthalten.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Wenn Sie sich explizit dagegen entscheiden möchten, dann beachten Sie bitte folgende Infobox:

Beschreibung und Umfang
Unsere Webseite nutzt eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die über unser Webangebot übermittelt werden, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile in Ihrem Browser und am Schloss-Symbol in der Eingabeleiste des Browsers.

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf unser Internetangebot werden Daten über diesen Vorgang in einer Proto-kolldatei auf dem Server unseres Providers in Deutschland gespeichert. Im Einzelnen werden in der Proto-kolldatei folgende Daten anonymisiert gespeichert:

– Name der abgerufenen Datei;
– Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version;
– Das Betriebssystem des Nutzers;
– Den Internet-Service-Provider des Nutzers;
– Die übertragene Datenmenge;
– Datum, Uhrzeit und Dauer des Zugriffs;
– Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Website gelangt ist;
– Ob eine Suchmaschine verwendet wurde und wenn ja, welche;

Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicher-heit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Rechtliche Grundlage
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Dauer der Speicherung
Unser Provider speichert die Serverlogs sieben Tage. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich, wenn eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht oder ein richterlicher Beschluß ergangen ist.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchs-möglichkeit.

Beschreibung und Umfang
Auf unserer Internetseite ist eine E-Mail-Adresse vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Es kann sich auch um ein grafisch gestaltetes Eingabeformular handeln. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der E-Mail eingegeben Daten an uns übermittelt und ge-speichert. Diese Daten sind:

– Nachname
– Vorname
– Organisation
– E-Mail-Adresse
– Telefonnummer
– Kontaktwunsch
– Nachrichtentext

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
– Datum und Uhrzeit
– Return-Path
– Mailserver des Absenders
– IP-Adresse des Mailservers
– Mailprogramm des Absenders (User-Agent)
– Betriebssystem des Absenders

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus einer E-Mail oder aus der Eingabemaske eines Webformulars dienen allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail, Telefon oder Fax liegt hierin auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während der Übermittlung verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, die E-Mail dem richtigen Empfänger zu zusenden und einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern. Damit steigern wir die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während der Versendung zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach Ab-lauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist für Mailprovider gelöscht.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail den Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fort-geführt werden. Der Widerspruch ist schriftlich an uns zu richten. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Werden personenbezogene Daten von Ihnen als Webseitenbesucher verarbeitet, sind Sie Betroffener in Sinne der EU-DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

– Auskunftsrecht nach Art. 15 DSGVO
– Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO
– Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO
– Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO
– Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs. Die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten in den Bundesländern finden Sie über den folgenden Link:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html